Behavioural Finance: „Es gibt keine sicheren Häfen“

By Juli 11, 2012August 9th, 20202012, DAF Deutsches Anleger Fernsehen, Uncategorized, Video

Börsenpsychologie: Ein spannendes Thema wenn es um Anlagestrategien geht. Ein durchaus gefährliches Phänomen ist der Herdentrieb. Die Anleger strömen in sogenannte sichere Häfen, glauben dort Zuflucht zu finden. Doch einen solche Zufluchtsort gibt es nicht, sagt Börsenpsychologe Mojmir Hlinka von der AGFIF International AG.

„Die sicheren Häfen gibt es aus einem Grund nicht. Sagen wir mal so: die Menschen haben ein angeborenes Bestreben, psychologisch, nach Sicherheit. Und darum bildet sich immer eine Gruppe, die anfängt, einen vermeintlich sicheren Hafen anzufahren,“ erklärt Börsenpsychologe Mojmir Hlinka. Die Gruppe wird immer größer, es entsteht der sogenannte Herdentrieb. „Das ist immer mit großen Gefahren verbunden,“ so der Experte.

Artikel Print (PDF) – Teil 1

Artikel Print (PDF) – Teil 2

Leave a Reply