Reddit-Anleger-Horden sind an der Schweizer Grenze angekommen.

Neue Zürcher Zeitung – NZZ
11.06.2021.

Die Reddit-Anleger-Horden sind an der Schweizer Grenze angekommen.

Über soziale Netzwerke organisierte Kleinanleger treiben deutsche Problemaktien vor sich her – «Opfer» würden sich auch in der Schweiz finden.

(…) Bei vielen Unternehmen im hinteren Bereich des SPI, die wenig Handel aufweisen und sich leicht bewegen liessen, ist dies gemäss Perger nicht der Fall. Die Titel sind eher langweilig und wecken wenig Emotionen, anders als eine Kinokette oder ein VideogameHändler. «In der Schweiz dürfte der Marktteilnehmer tendenziell auch besser informiert sein als in den USA», sagt Perger. Hierzulande werde angelegt, um Geld zu verdienen, Kampagnen mit sozialen Gründen, etwa um einen «bösen» Hedge-Fund in die Knie zu zwingen, habe er noch nie gesehen. (…)

PDF (mit gelber Markierung die Anmerkungen von Dr. Eugen Perger)