Mojmir Hlinka zu den Rücksetzern

Mojmir Hlinka zu den Rücksetzern: „Das ist die Börse und das ist die Realität und Normalität“

Das Jahr 2022 brachte Volatilität und Rücksetzer. Vermögensverwalter Mojmir Hlinka von AGFIF International bleibt cool: „Das ist die Börse und das ist die Realität und Normalität. Fundamental hat sich nichts verändert.“ Gängiges Hauptargument ist die Zinsangst: „Sieben Zinsschritte halte ich für absolut utopisch. Aber lassen wir das mal Raum stehen: dann würden die USA auf Schulden Zinsen von 1,5 bis 1,75 % zahlen. Historisch betrachtet ist das immer noch ein Witz. Und bei einer angestrebten Inflation von 3 bis 3,5 % würde der Realzins immer noch deutlich negativ sein. Ob man sich dann für eine Staatsanleihe entscheidet, diese Frage erübrigt sich.“ Ist die Kommunikation der Notenbanken vielleicht sogar klug, falls sich die Inflation eben doch einpendeln würde? „Die Fed hält sich die Tür auf, um agieren zu können und nicht reagieren zu müssen.“

_______________________________

HIER das Börsenradio Interview mit einem Kurzbericht hierüber auf > Börse-online.de

sowie weitere Radioberichte auf > www.brn-ag.de

8. Februar 2022

_______________________________

Mojmir Hlinka im Interview über Psychologie, Ukraine/Russland und die Entwicklungen im > Börsenradio Echtgeld-Depot